Kontext - Das 100 qm große Apartment im dritten Stock eines Berliner Hinterhauses befindet sich zentral gelegen inmitten des stark verdichteten Stadtteils Schöneberg. Trotz der üblicherweise ungünstigen Lage im Berliner Hinterhaus ist die Wohnung zweiseitig belichtet. Da sich der Bau über den gesamten Block erstreckt, bietet die Wohnung Ausblicke in den begrünten Innenhof als auch auf den attraktiven Gleditschpark.

Konzept - Die Wohnung befand sich in einem sehr schlechten Zustand, ein zentraler Flur mit kleinen angrenzenden Räumen und engen Nischen. Obwohl die Wohnung nicht vollständig entkernt wurde, konnte ein Licht durchfluteter, offener Grundriss entwickelt werden, der mit raffinierten innenarchitektonischen Details auf die neuen Raumsituationen reagiert. Dabei galt es, den ehemals engen und dunklen Flur in ein attraktives Gelenkstück der angrenzenden Räume zu transformieren.

Gebäudestruktur - Neues Kernstück der Wohnung ist der durch einen Wanddurchbruch gewonnene, großzügige Koch-, Ess- und Wohnbereich. Dieser Begegnungsraum erstreckt sich über die gesamte Südseite der Wohnung und bietet freie Ausblicke zum begrünten Außenraum. Schiebetrennsysteme und Lichtfugen sorgen für ein variables Raumkontinuum, das nach den individuellen Bedürfnissen der Bewohner gestaltet und genutzt werden kann. Dadurch ist der Flur nicht nur technisches Verbindungsstück, sondern auch optische Raumerweiterung. Der große Schlafraum zum Hof erhielt mit einem neu hinzugefügten Austritt eine zusätzliche natürliche Belichtungsquelle.

Materialien und Farbe - Der feinkörnige, weiße MP Gips-Kalk-Putz verleiht der Wohnung durch seine natürliche Struktur gleichermaßen Lebendigkeit und Zurückhaltung. Dem Weiß der Wände steht die warme Farbe und Struktur des abgeschliffenen Dielenholzbodens gegenüber. Das Zusammenspiel dieser natürlichen Materialien mit den dezenten künstlichen und natürlichen Lichtlenkungen verleiht der Wohnung eine qualitäts- und identitätsstiftende Offenheit.

bild
bild
bild
bild
bild
bild
bild
Bauvorhaben

Wohnungsbau

Projektname

Umbau und Sanierung Winterfeld 31

Bauherr Privat
Typologie Wohnungsbau
Ort Berlin-Schöneberg
Nutzfläche 100 qm
Zeitraum 2011
 
loading foan... loading architects ... loading forynski darmawan architekten ...